Klänge begleiten mich schon mein Leben lang.
Mit 7 Jahren lernte ich von meinem Vater das Trompete spielen. Schon bald darauf spielte ich begeistert im Posaunenchor mit.
Später dann auch in einer Big Band. Ich lernte Keyboard und Klavier spielen und versuchte mich bald auch im Gitarre spielen.

Während meiner Yoga Ausbildung entdeckte ich dann die Klangschalen. Sie begeisterten mich auf Anhieb. Schon das Anspielen der Schalen löst in mir eine wohltuende Ruhe aus und ein tiefer Zustand der Zufriedenheit stellt sich ein.
Als das Angebot im Raum stand, die Ausbildung zum Klangpraktiker zu machen, musste ich nicht lange überlegen.
Im September habe ich nun endlich meine Ausbildung beendet und ich freue mich die harmonischen, positiven und heilenden Schwingungen der Klänge an Euch weiterzugeben

Die wohltuenden Klänge setzte ich auch immer mal wieder in meinen Yogastunden ein. In den Asanas, um sich intensiver wahrnehmen zu können, oder auch in der Endentspannung als eine Art Klangreise, um wieder neue Energie für den Alltag zu sammeln.

 

Nada Brahma – Die Welt ist Klang